Marktentwicklung

Pyrolyse: Einer muss anfangen

Chief Technology Officer
Verwaltungsrat

Nehmen wir an, Sie haben 100 Millionen Dollar in Ihrer Kasse. Damit wollen Sie etwas kaufen, das es so noch nicht gibt. Von einem Unternehmen, das es so noch nie gab. Das ist verrückt, oder? Das ist die Geschichte eines Unternehmers am anderen Ende der Welt, der (fast) so verrückt war.

Pyrolyse-Anlage der Firma enespa mit einem Durchsatz von 5 Tonnen pro Tag.
Bald steht eine solche Pyrolyse-Anlage mit einem Durchsatz von 5 Tonnen pro Tag in Australien.
Pyrolyse-Anlage der Firma enespa mit einem Durchsatz von 5 Tonnen pro Tag.
Bald steht eine solche Pyrolyse-Anlage mit einem Durchsatz von 5 Tonnen pro Tag in Australien.

Erste Pyrolyse-Anlage

Hätten wir tolle 3-D-Modelle gezeigt und irgendwelche theoretischen Sachen präsentiert, wäre so ein Projekt niemals zustande gekommen.

Der ganze Job

Aus Plastik ein Öl herzustellen ist erst die Hälfte der Arbeit, wenn man damit Geld verdienen will.

Ich schätze, wir sind im Moment noch die einzigen, deren dezentrale Anlage, diese Qualität liefert.

Indexwert für Naphtha

Starthilfe

Wir haben nicht mit der Pyrolyse angefangen. Aber wir haben das Verfahren zu Ende gebracht.

Fundament für Kreislaufwirtschaft

Porträt von Ben Richters
Autor

Ben Richters

Porträt von Ben Richters
Chief Technology Officer
Verwaltungsrat
Nach seiner technischen Ausbildung und dem Sammeln der ersten Berufserfahrung im Automobilsektor zog es Ben Richters in den Maschinenbau. Als diplomierter Ingenieur verschob sich sein Fokus auf den Anlagenbau, speziell für die Petrochemie. Ab 2015 war er selbst Unternehmer in der Green Tech Circular Economy Industry. Als Entwickler des Prototyps der enespa-Pyrolyseanlage trat er Mitte 2022 in die enespa ein. Sein Ausgleich zum Alltag findet er im, aufgepasst, Holzbau. Am wohlsten fühlt er sich gemeinsam mit seiner Familie am Hamburger Hafen.

Wie's weitergeht? Das ist eine andere Geschichte.

Sie können unseren Weg vom Startup zum First-Mover im chemischen Recycling hautnah mitverfolgen. Unsere Updates bekommen Sie per E-Mail.

Newsletter anmelden

Der Weg zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoff ist lang. Wir gehen den Weg aber nicht alleine, sondern mit Ihnen zusammen. Feiern Sie mit uns, wenn wir unserem Ziel einen Schritt näher gekommen sind.

 
 
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.
 
 

Medien-Newsletter anmelden

Der Weg zur Kreislaufwirtschaft von Kunststoff ist lang. Wir gehen den Weg aber nicht alleine, sondern mit Ihnen zusammen. Feiern Sie mit uns, wenn wir unserem Ziel einen Schritt näher gekommen sind.

 
 
* Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.